Mit «MusAik» aufbauenden Musikunterricht gestalten (3. – 6. Klasse)

Praktisches Arbeiten mit «MusAik», sodass aufbauender, kompetenz- und anwendungsorientierter Musikunterricht mit der eigenen Klasse umgesetzt werden kann und die Kinder lustvoll in die Musik eintauchen.

Inhalt

Anliegen der Kursteilnehmenden werden in das Kursprogramm mit einbezogen, z.B. Spielanleitungen, Arrangements aus dem Arbeitsheft umsetzen, Rhythmen in Spielformen üben etc. Einbezug von aktuellen Liedern. Schwerpunkt: Tonraum, Musikinstrumente. Vielfältige, aktivierende Lernaufgaben führen zu Handlungskompetenzen gemäss Lehrplan Volksschule. Spielerisches und entdeckendes Lernen, Einbezug der Sinne, Gestaltungsräume, musikalisches Lernen vom Handeln zum Können, zu Wissen und Begriffen. Vernetzung von Singen und Sprechen, Hören, Bewegen, Musizieren, Gestalten und Nachdenken über Musik. Eigener Umgang mit Planungs- und Beurteilungshilfen. «MusAik» lässt auch viele Freiräume offen. Der Kurs zeigt auf, wie mit «MusAik» individuell gearbeitet werden kann.

Ziele

Aufbauenden, kompetenz- und anwendungsorientierten Musikunterricht planen und durchführen.

Zielgruppe

Lehrpersonen des 2. Zyklus

Auf einen Blick

Daten
Samstag, 22. August 2020

Durchführungsort
Pädagogische Hochschule St. Gallen, Hochschulgebäude Mariaberg, Seminarstrasse 27, 9400 Rorschach

Hinweis
Musikdidaktik-Lehrmittel mit Einbezug von Liedern aus dem «Sing Ais!» und weiteren Liedern. Das Musiklehrmittel ist obligatorisches Lehrmittel für den Musikunterricht. «MusAik». Das Lehrmittel «MusAik» muss an den Kurs mitgenommen werden.

Unterrichtszeit
09.00 – 16.30 Uhr

Kursleitung
Merki Barbara

Kursnummer
6017